Verein

Tauchen in Edderitz ist wieder möglich


A1
DSCN9216
A2
A3
A7
A8
A4
A5
A6
Einstieg 1
Einstieg 2
Rettungspunkt1
Einstieg im Winter
Einstieg bei Nacht
20150731_214145

Standort

Hüttenweg 10

06388 Südliches Anhalt

Historie des Vereins

 

Der Tauchclub “Hurrican” e.V. wurde 1963 in der damaligen Lehrerbildung Köthen von den Studenten gegründet.


Während der Zeit der Gesellschaft für Sport und Technik waren die Mitglieder als Sektion Tauchsport des VEB Förderanlagen- und Kranbau Köthen in den Sportarten Flossenschwimmen und Orientierungstauchen tätig.


Erfolge konnten sie bei Bezirks- und DDR-Meisterschaften erringen. Desweiteren nahmen Tauchfreunde an Wettkämpfen in Polen und der damaligen Tschechoslowakei teil.


Ein Höhepunkt war die Teilnahme an einer Expedition zum Baikalsee. Die Deutsche Film AG drehte dort einen Film, der im Fernsehen ausgestrahlt wurde.


1988 wurde das Grundstück in Edderitz gepachtet und zum Vereinsheim umgebaut. 1995 wurde dieses Grundstück gekauft und grundlegend saniert und umgebaut.


Im selben Jahr wurde das Tauchen wegen des Grundwasseranstieges durch eine Gefahrenabwehrverordnung verboten.


Dies ist erst im Jahr 2003 wieder aufgehoben worden. Das Tagebaurestloch wurde in den letzten Jahren zum Seebad Edderitz ausgebaut.


Das Tauchrecht hat der Verein von der Kommune gepachtet. Im Gegenzug hat sich der Verein verpflichtet, einen geordneten Tauchablauf zu gewährleisten. Tauchen ist daher nur in Rücksprache mit dem Tauchclub möglich.